Ladeluftkuehler

Thema Ladeluftkühler beim T5.1 BiTurbo

Hier werden wir uns intensiv mit dem Thema Ladeluftkühlung beschäftigen.
Fakten, Anströmung, Netzgröße, auslitern, Temperaturunterschiede usw.

Bauartbedingt ist der T5.1 (Facelift) windtechnisch vorne ganz schön zugeschnürt. Dies wird der schöneren Optik geschuldet sein.
Die Luft hat Probleme die Kühler optimal anzuströmen. Zudem ist der Ladeluftkühler meiner Meinung nach für Autobahnfahrten unter Volllast einfach zu klein dimensioniert für den BiTurbo.

Wir haben Messfahrten im Januar 2018 protokoliert, diese Daten findet ihr anbei.

Die Außenlufttemperatur bei den Testfahrten betrug 3°C.

Bei Volllast im 4. Gang bei 4084 U/min. haben wir mehrmals eine Motoransaugtemperatur von stolzen 42°C gemessen.
Die Daten wurden bei einem T5.1 Baujahr 2013 mit Serienmotor (Motorkennbuchstabe CFCA) und originaler Software durchgeführt.

Jetzt stelle man sich mal sommerliche Temperaturen vor, da würde das Leistungsband dann völlig einfallen. Hinzu kommen enorme Temperaturen im Motorraum, welche für das Aggregat auf Dauer natürlich den Totalausfall bedeuten könnten.

Somit war klar, wir müssen dringend was ändern. Der “Koffer” braucht kältere Luft.
Die Auswahl viel nach einer langen Recherche auf ein Set von Forge Motorsport aus England. Der Vorteil hier ist, man kann den Zusatzölkühler gleich oben am Ladeluftkühler anschrauben. So der Plan! Aber…

Messdaten;
Außentemperatur 3°C
Ansaugtemperatur Motor 42°C
Wassertemperatur 94°C
U/min. 4084
Öltemp. 131°C

Leider hat das ganze nicht so geklappt wie gedacht, wir haben den Forge Ladeluftkühler im Dez. bereits bestellt. Forge fängt aber erst mit der Produktion bei Bestellung an, was zur Folge hat, dass man auf die Auftragsliste kommt und es sich wie bei mir dann 2 Monate hinzieht bis man die Ware aus England erhält. Leider kam hinzu, das nach 2 Monate wartens der falsche Ladeluftkühler ankam und wir wieder 2 Monate warten hätten müssen. Also haben wir Normen (Huber Rennsporttechnik) mobilisieren können, uns einen Wagner EVO2 Ladeluftkühler, welchen Sie auf Lager liegen hatten extra für uns abzuändern. Es wurden also Aluminiumhülsen gedreht und mit entsprechendem Gewinde versehen um diese an den Stellen am Ladeluftkühler alugeschweißt um den Ölkühler wie beim Forge LLK auch von oben anschrauben zu können.

Für diese geile Arbeit und denn Mehraufwand den Normen hier durch uns hatte, möchte ich mich an dieser Stelle herzlichst bedanken. Klasse Arbeit!

Als nächstes wollten wir ordentliche Schellen haben, denn wenn mal ein Schlauch aufgrund von schlechter Qualität abfliegen würde, wäre es ein riesen Problem.
Denn die Schläuche am Ladeluftkühler sind im eingebauten Zustand dermaßen im Fahrzeug versteckt, dass man dort ohne wieder die komplette Front abschrauben zu müssen nicht ran kommt.
Also haben wir uns für das beste entschieden, Ultra HD Schellen die natürlich auch wieder ihren Preis haben.

Feb 13, 2018Allgemein
No Comments yet

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>