T5.2 Bus Caravelle Fluegeltuer

Nach 2 jähriger intensiver Suche stand er nun endlich im Netz im 370 km entfernten Essen.
Also ab ins Auto und hin während eines Schneesturms, die Fahrt mit meinem Hecktriebler war echt übel, aber am Ende sehr lohnend.

Daten nach denen ich 2 Jahre gesucht hatte waren;

grau metallic
2,0 BiTurbo 180 PS
6 Gang Handschalter
Webasto Standheizung
Innenverkleidungen, also kein Transporter
abgedunkelte Seitenscheiben
keine 3te Rücksitzbank (nur 4 Sitzer)
Alltagsauto halt aus dem man aber schnell einen Camper machen kann und auf Tour gehen kann so der Grundgedanke

Eckdaten:

- 2013er Baujahr
- 122 TKM beim Kauf
- Flügeltüren
- Schiebetür rechts mit Ranziehhilfe
- 2,0 BiTDI Maschine 180 PS/ 400 NM
- Dieselpartikelfilter
- 6 Gang Schaltgetriebe
- Servolenkung
- Innen war der Bus leider nicht so sehr gepflegt, es hat viel Zeit und Schweiß gekostet
- Navi RNS 315+ mit Telefonvorbereitung via Bluetooth
- kein Rost weit und breit zu finden (Karosse ist vollverzinkt)
- der metallic graue Lack war noch top, aber an den Hecktüren waren kleine Macken
- Webasto Standheizung mit Funkfernbedienung
- lackierte Stoßstangen
- Schlechtwegefahrwerk mit 3,2T

verändert wurde:

- Bilstein B14 Gewindefahrwerk (kam 17 cm tiefer zum Schlechtwegefahrwerk) endlich kam ich in die Tiefgarage rein
- Schmidt Revolution Drago Felgen Front Softhorn Blackgloss/Hellcat in 9,5 x 20 Zoll mit 275/35 ZR 20
- 2,5 Zoll Friedrich Motorsport Edelstahlauspuffanlage ab Kat
- Scheiben ab B Säule mit 3M Folie schwarz foliert
- Holme schwarz matt foliert (Race Camper Aufkleber in Baby Blau)
- R Emblem auf Vorderbremssattel
- R Emblem im Frontgrill
- Vanessa Schlafsystem umgebaut mit 10 cm Comfort Auflage, sodass diese hinter der letzten Sitzreihe Platz findet
- Magnet-Thermomatten für das Cockpit von www.projekt-camper.de
- Drehkonsole Beifahrersitz von Sportscraft
- schwarze 220 V Steckdosen mit USB 2.0 Anschluss und 12 Volt Steckdosen
- Landstromsteckdose mit 16A Sicherung im Motorraum verbaut
- CTEK 5.0 AGM Ladegerät für die Batterien
- Hecktüren mit bunten Kaffeesäcken bezogen
- Unterboden konserviert (ab Werk blankes Blech)
- Pedalloc, Bearlock und mehr
- mittlere 2er Sitzreihe nach hinten rechts verlegt, sodass deutlich mehr Beinfreiheit entstand und links im Fahrzeug eine Küche Einzug erhalten kann
- hochwertiger PVC Innenraumboden
- OEM VW Sportline Heckspoiler
- 2018 auf T6 Front mit LED Scheinwerfern umgebaut
- 2019 Motorperformance ;-)
- Competition Ladeluftkühler EVO 2 der Firma Wagner
- 13 Reihen Ölkühler der Firma Setrab

Jun 22, 2017Allgemein
No Comments yet

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>